· 

Abstiegskampf angenommen!

Das böse Wort mit A hat Einzug gehalten. Obwohl mit großen Ambitionen in die Spielzeit gestartet, standen die Titans vor der Partie gegen die Itzehoe Eagles bei einer Bilanz von zwei Siegen zu fünf Niederlagen praktisch mit dem Rücken zur Wand. Dass der Kampf angenommen wurde zeigten aber nicht nur die Spieler, sondern auch die Zuschauer!

 

Das Wohnzimmer will nicht voll werden

 

Vor wieder einmal nur dreistelliger Kulisse versammelte sich im Fanblock dennoch eine ganz ansehnliche Menge Tifosi. Auch wenn alle Werbe-Bestrebungen in der Masse nicht zu fruchten scheinen, aktive Fanszene und Stammpublikum sind treu wie selten zuvor. Dabei fiel dem aufmerksamen Beobachter erneut auf, dass peu á peu die an den Fanblock grenzenden Ränder der Haupttribüne in den koordinierten Support aus unseren Reihen mit einstimmten.

 

So entwickelte sich vor allem aus der Euphorie des starken Spielbeginns unserer Jungs eine prächtige Lautstärke, die, nach zwischenzeitlichem Durchhänger ob der verspielten Führung, in der spannenden Schlussphase ihren Gipfel fand. Besonders bemerkbar machte sich auch die Anwesenheit unseres etatmäßigen Capos, der familiär bedingt aktuell nur sporadisch bei den Heimspielen dabei sein kann. Durch ihn wurde in den finalen Spielminuten ein ums andere Mal das gesangliche Gaspedal bis in die Ölwanne getreten!

 

Besuch aus dem hohen Norden

 

Zu unserer Überraschung fand sich auch eine kleine Abordnung von Itzehoe-Anhängern ein, allerdings ohne stimmlich wirklich aufzufallen. Außer ein paar netter Zwischenrufe verlegte man die Aufmerksamkeit bei den Herrschaften auf das Spielgeschehen. Dennoch ringt uns eine über 500 Kilometer weite Anreise zu einem Sonntagsspiel grundlegend Respekt ab.

 

Für uns gilt es nun die positive Stimmungsentwicklung weiter zu forcieren und in die Breite der Haupttribüne einzubringen. Dabei sollte der Funke auch auf das Parkett überspringen. Denn es ist klar, dass wir trotz des Sieges und der Verbesserung auf Tabellenplatz acht noch lange nicht in den Sphären unterwegs sind, die eigentlich als Ziel anvisiert wurden!

 

Dresden Titans – Itzehoe Eagles (85:83)

8. Spieltag, 2. Bundesliga ProB

Zuschauer: 970

Gäste: 4

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

offizieller Fanverein der Dresden Titans

Forza Blue e. V.

Sitz:
Cunnersdorfer Straße 16, 01189 Dresden
Vereinsregister:
Amtsgericht Dresden VR 9988

Vorstand: Alexander Seedorff, Felix Münch, Ina Berthun, Denis Buscher, Moritz Vollmer, Franziska Hobusch, Claudia Hartmann

 

Spendenkonto

IBAN: DE56 8505 0300 0221 1485 23

Ostsächsische Sparkasse Dresden