· 

Sieg zu ungewöhnlicher Zeit

Freitagabend, Flutlicht – Gibt es etwas Geileres im Sport? Nein! Zum Start der Rückrunde der diesjährigen Saison (Ja, es ist schon die Hälfte rum, auch wenn man es kaum glaubt!) kamen die Jungs aus der Pillenstadt Leverkusen, um sich die nächste Niederlage gegen uns abzuholen. Im Hinspiel hatten wir die Giants mit 80:72 besiegt und auch diesmal sollten die Bayer-Jungs ohne Punkte den Court verlassen – auch wenn es lange gar nicht danach aussah.

 

Wir zeigen denen mal, wie das geht

 

Als treue Leser unserer Fanberichte habt ihr sicher auch den Rückblick auf das Auswärtsspiel in Leverkusen gelesen. Beim Spiel in der Ostermann-Arena war nicht so viel mit Stimmung. Unser Ziel war es, den Jungs mal zu zeigen wie es richtig geht. Leider fanden gerade zu diesem Spiel nur wenige Leute aus dem aktiven Kern den Weg in die Halle. Verschiedenste Verpflichtungen hinderte knapp ein halbes Dutzend daran, wie sonst im Fanblock die Stimmung anzuheizen. So mussten wir also in dezimierter Anzahl den Weg durch das Spiel antreten. Zur Überraschung aller unterstützten uns dieses Mal allerdings zwei selten zusehende Mitglieder. Unter anderem mit ihrer Anwesenheit verhinderten sie den stimmungstechnischen Tiefflug.

 

Verstärkung von Freunden

 

Einen weiteren Überraschungsbesuch erhielten wir kurz nach der Halbzeit von einer kleinen Truppe Schlachtenbummler aus Konstanz. Die Freundschaft zu der mittlerweile inaktiven Gruppe vom Bodensee besteht schon seit vier, fünf Jahren. Mit den Jungs und Mädels haben wir in der Vergangenheit schon einige packende Matches, spektakuläre Abende in fremden Hallen und Städten erlebt und uns immer wieder gegenseitig gepusht. Doch an diesem Abend wollten wir nicht (nur) Annekdoten austauschen. Nach einer herzlichen Begrüßung und einigen Wechselgesängen legten wir gemeinsam los, um die die Stimmung in der Halle ordentlich nach oben zu treiben. Stimmungstechnisch war es vor allem in der zweiten Hälfte wohl eins der besten Spiele in diesem Jahr.

 

Zusammen für die Titans

 

Als beide Gruppen vereint ab dem dritten Viertel zusammen die Mannschaft auf dem Court anfeuerten, lief es auch bei den Spielern merklich besser. Was vor der Halbzeit noch nach einer neuerlichen Niederlage in der heimischen Halle aussah, drehte sich nach dem Seitenwechsel in einen furiosen Sieg. Auf diese Weise sicherten wir uns den so wichtigen gefestigten Mittelfeldplatz im Kampf um die Playoffs. Anscheinend haben die zusätzlichen Stimmen unsere Jungs ziemlich gepusht und dazu geführt, dass sie trotz hohem Rückstand nicht aufgegeben und das Spiel noch gedreht haben.

 

Jetzt heißt es Stärke zeigen und mal einen Großen schlagen. Am kommenden Sonntag müssen die Jungs beim Tabellenführer aus Elchingen ran. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, dem 17.12., um 16:00 Uhr statt – dann als Christmas-Game mit einigen tollen Überraschungen für Zuschauer und Fans.

 

Dresden Titans – Bayer Giants Leverkusen (81:77)
12. Spieltag, 2. Bundesliga Pro B
Zuschauer: 1.136
Gäste: 1

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

offizieller Fanverein der Dresden Titans

Forza Blue e. V.

Sitz:
Cunnersdorfer Straße 16, 01189 Dresden
Vereinsregister:
Amtsgericht Dresden VR 9988

Vorstand: Alexander Seedorff, Felix Münch, Ina Berthun, Denis Buscher, Moritz Vollmer, Franziska Hobusch, Claudia Hartmann

 

Spendenkonto

IBAN: DE56 8505 0300 0221 1485 23

Ostsächsische Sparkasse Dresden