· 

Rückschau - 10 Jahre komprimiert in einen Spieltag

Teil 3 unserer Rückschau-Serie führt uns ins Jahr 2015 und zu einem Freundschaftsspiel gegen den MBC. Anlässlich des 10. Geburtstags der Dresden Titans gastierten die Weißenfelser in der Margon Arena, von Seiten der Fanszene wurde die Partie mit einer ausladenden Choreografie begleitet. Beim Vergleich mit dem Bundesligisten rückte der sportliche Aspekt natürlich in den Hintergrund, viel wichtiger war das Jubiläum. Genießt den Blick zurück in die Vergangenheit.

 

10 Jahre komprimiert in einen Spieltag

 

Wenn ein Jubiläum ansteht, ein rundes noch dazu, dann ist klar: Es gibt eine riesen Geburtstagsfatsche – mit außergewöhnlichen Gästen, einer vollen Hütte, super Stimmung und so manchem Geschenk. Die Titans tanzen dabei natürlich nicht aus der Reihe. Denkste! Denn wie in den letzten zehn Jahren des Vereinsbestehens lief auch beim Jubiläumsfestspieltag längst nicht alles glatt, aber letztendlich gab es doch genügend Gründe stolz zu sein.

 

Obwohl sportlich völlig irrelevant elektrisierte uns das Spiel gegen den Erstligisten aus Weißenfels schon seit Monaten. In mühseliger und oftmals nervenzehrender Handarbeit hatten wir weit mehr als 1.000 Fahnen gebastelt und die Jubiläumslogos von Verein und Fanszene überdimensional nachempfunden. Dabei war uns das Pech ein ständiger Begleiter, sodass nach dem Ausfall mehrerer helfender Hände die Hauptlast am Ende auf ganz wenigen Schultern lastete. Doch kurz bevor der Frust überhandnahm, war der Tag der Tage gekommen.

 

So schlicht die zugrunde liegende Idee auch gewesen sein mag, in ihrer Umsetzung sorgte diese Choreo dann auch bei uns für Gänsehautmomente. Das blau-weiß schillernde Fahnenmeer und die herrlich illuminierten Logos verdeutlichten jedem Besucher der Margon Arena, dass an diesem Tag etwas Großes zelebriert wurde. Da störte es dann auch nicht mehr, dass das Fanszenelogo ein bisschen auf halb Acht hing und die Scheinwerfer nicht gerade im besten Winkel auf ihre Zielobjekte leucheten.

 

Nicht minder ergreifend wirkte dann die symbolische Staffelstab- bzw. Ballübergabe von Titanenurgestein Robert „Bob“ Haas an die nächste Generation vor Spielbeginn. Wir hatten uns bereits vor der Saison dafür eingesetzt, dass „sein“ Trikot mit der Nummer sieben nicht mehr vergeben wird und nutzten jede Gelegenheit an diesem Tag, um ihn zu ehren. Bob, auch wenn Du es nicht gerne hörst und es noch einige weitere sehr verdienstvolle Titanen aus den letzten zehn Jahren gibt, für uns bist und bleibst Du DAS Gesicht der Dresden Titans!

 

Bei all der Pathetik ließen wir es uns dennoch nicht nehmen, die eine oder andere Aktion mit einem Augenzwinkern zu versehen. So huldigten wir dem Kultspieler der frühen Jahre Ingnacio „Nacho“ Gonzales, der sich aufgrund des besonderen Anlasses unter der Zuschauerschar befand.

 

Basketball wurde dann auch noch gespielt. Während die Jungs auf dem Feld mit dem MBC eine harte Nuss zu knacken hatten, sahen auch wir uns mit der Rekordkulisse von über 2.000 Zuschauern unter dem Dach der Margon Arena einer ungekannten Herausforderung ausgesetzt. Immerhin waren wir dieses Mal in Bestbesetzung am Start und so gelang es uns, die Massen mitzuziehen.

 

Doch nicht nur in Sachen Stimmung ziehen wir ein überraschend positives Fazit. Auch die Spendenbereitschaft zur Refinanzierung unserer Fanaktion war überwältigend. Unser herzlicher Dank gilt daher allen, die einen großen oder kleinen Beitrag dazu geleistet haben, dass wir solche großen und (finanziell) umfangreichen Aktionen durchführen können!

 

Und so blicken wir doch noch mit einem Lächeln auf diesen besonderen Spieltag zurück, der im Grunde die Gefühle aus den letzten zehn Jahren Vereinsgeschichte in sich vereinte: Beinahe-Verzweiflung, Ärger, Gänsehautmomente, Freude, Glücksgefühle, Freunde, Kultfiguren, Identifikation, Leidenschaft und Zusammenhalt – kurzum: Die Dresden Titans.

 

Dresden Titans – MBC Weißenfels (59:89)
Freundschaftsspiel zum 10. Vereinsjubiläum
Zuschauer: 2.056
Gäste: ca. 15 Sympathisanten mit der Gastmannschaft

 

Bilder von Big M Pictures

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

!

Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. 

!


offizieller Fanverein der Dresden Titans

Forza Blue e. V.

Sitz:
Cunnersdorfer Straße 16, 01189 Dresden
Vereinsregister:
Amtsgericht Dresden VR 9988

Vorstand: Alexander Seedorff, Felix Münch, Ina Berthun, Denis Buscher, Claudia Hartmann,
Franziska Hobusch, Marc Wendisch

 

Spendenkonto

IBAN: DE56 8505 0300 0221 1485 23

Ostsächsische Sparkasse Dresden